Ruethenfest 2015

Schon zu Beginn des Jahres erwacht es wieder, das Kribbeln, das Fieber, das unsere Schule alle 4 Jahre ergreift: Bald ist Ruethenfest!

Die ersten Flyer werden verteilt, die Kinder bekommen ihre Kostüme und spätestens im Mai hat ihn dann jeder: den Ruethenfest-Virus. Von Tanzprobe zu Tanzprobe zu Stellprobe nähern wir uns den beiden Festwochenenden im Juli. Im Unterricht behandeln wir das Ruethenfest und Landsbergs Stadtgeschichte ausgiebig in einer Projektwoche und tauchen dann für 10 Tage ein in eine andere Zeit, in eine andere Welt. Und auch dieses Mal gab es im Stadtmuseum wieder eine tolle Ausstellung zum Mitmachen.

Auch den Lehrern wurde es 2015 ganz schön heiß!

 

Der Umzug! Auch für uns Lehrer immer wieder schön.


Die Dritt- und Viertklässler vom Spitalplatz gestalteten dann nochmals Figuren, die in den Schaufenstern der alten Bergstraße ausgestellt und sehr bewundert wurden.  Unser Schulhaus am Spitalplatz wird jedesmal besonders schön geschmückt, denn hier findet das kleine Ruethenfest (ein besonderes Zuckerl für die Ruethenkinder und ihre Eltern) bei oft hochsommerlichen Temperaturen statt.


Die Ruethenbuben und -mädchen spazieren mit ihren Lehrerinnen und Lehrern in die Pössinger Au, um dort ganz traditionell die Ruethen zu schneiden. Im Anschluss gibt es dann eine zünftige Brotzeit und kalte Getränke im Schulhof. Die Stadtjugendkapelle sorgt dabei für tolle Stimmung. Nach diesem Auftakt sind die Umzüge an den beiden Festwochenenden, die Lagerleben und etliche weitere Programmpunkte Höhepunkte des Festes.


Die Begeisterung bei den teilnehmenden Kindern ist riesig. Tapfer haben sie in zurückliegenden Jahren schon Regen oder Hitze getrotzt und wurden dafür mit großem Applaus von den vielen Zuschauern belohnt, die stets nach Landsberg kommen. Wenn sich das Ruethenfest dem Ende neigt, werden viele ein bisschen traurig. Der Abschlussgottesdienst oder das atemberaubende Feuerwerk sind noch einmal besondere Höhepunkte. Noch bevor die Kostüme wieder eingemottet sind, freuen sich aber alle schon auf das nächste Fest in vier Jahren. Denn: Nach dem Ruethenfest ist vor dem Ruethenfest!


Hier geht's zur Anmeldung und noch mehr Bildern www.ruethenfest.de